Die Krebskranheit

Von Mensch zu Mensch, wie sie uns erreichen!


Das Karzinom

Es ist die häufigste Krebsentartung. Betroffen sind die Gewebe, die die Innenseiten der Organe bilden aber auch die Gewebe, die unsere inneren Transportwege auskleiden wie z. B. beim Darm oder der Speiseröhre. Diese Gewebe werden auch als Epithelgewebe bezeichnet und der sich hieraus entwickelnde Tumor als Epitheliom. Die Karzinome oder auch Epitheliome genannt sind für ca. 80% der Krebstoten verantwortlich.


Das Sarkom

Sarkome sind Tumoren die sich aus dem Bindegewebe des Menschen entwickeln. Knochen, Muskeln, Knorpel sowie Bindegewebe sind betroffen. Sarkome betreffen Kinder häufiger als Erwachsene.


Tumoren der Keimzellen

Sie sind eine relativ seltene Erkrankung und treten vorwiegend in den Hoden auf. Betroffen sind insbesondere Männer im Alter zwischen 15 – 34 Jahren.



Leukämie

Die Leukämie ist eine Erkrankung des weißen Blutes, der sogenannten Leukozyten (weiße Blutkörperchen). Im Verlauf der Krankheit kommt es zu einer massiven Wucherung an unreifen weißen Blutkörperchen.


Das Lymphome

Die Lymphome stellen eine Erkrankung des Lymphsystems dar. Es gibt zwei Hauptgruppen,
dass Non-Hodgkin-Lymphom sowie das Hodgkin-Lymphom. Das Non-Hodgkin-Lymphom kommt ca. fünfmal so häufig wie das Hodgkin-Lymphom vor.


Das multiple Myelom

Das multiple Myelom ist eine Erkrankung des Blutes. Es kommt zu einer Wucherung der antikörperproduzierenden B- Lymphozyten.


Das maligne Melanom

Der schwarze Hautkrebs beginnt in der Regel an einem Leberfleck und zwar in den pigmentproduzierenden Zellen, den Melanozyten. Das Melanom bildet häufig Tochtergeschwülste im gesamten Körper.


Von Mensch zu Mensch, wie sie uns erreichen!


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken